DriversCheck live auf der Flotte 2021 erleben

Nachdem die beliebteste Fuhrparkmesse 2020 aussetzen musste, sind die Veranstalter dieses Jahr bereit, neue Rekorde zu brechen. Ein transparentes Hygienekonzept ist vorbereitet und unsere MitarbeiterInnen freuen sich, Sie dieses Jahr wieder mit Begeisterung an einem eigenen Stand auf der Messe zu begrüßen.
12. August 2021

|

Paul Becht

|

Text

Flotte: Der Branchentreff findet wieder statt

Nachdem die beliebteste Fuhrparkmesse 2020 aussetzen musste, sind die Veranstalter dieses Jahr bereit, neue Rekorde zu brechen. Ein transparentes Hygienekonzept ist vorbereitet und unsere MitarbeiterInnen freuen sich, Sie dieses Jahr wieder mit Begeisterung an einem eigenen Stand auf der Messe zu begrüßen.

2020 war es ein großer Schock und dennoch die richtige Entscheidung. Obwohl die Vorbereitungen intensiv waren und Fuhrparkbeauftragte sowie Aussteller freudig in den Startlöchern standen, musste die Messe pandemiebedingt abgesagt werden.

Die großen Planungen wurden zurückgestellt und der direkte Kontakt wich einem umfassenden virtuellen Angebot – doch das persönliche Gespräch mit Partnern, Kunden und BranchenexpertInnen lässt sich kaum ersetzen.

Umso größer ist die Freude, dass die Flotte dieses Jahr am 15. und 16. September wie gewohnt in Düsseldorf stattfindet. Ein ausgefeiltes und transparentes Hygienekonzept ist angekündigt und so steht dem Kennenlernen von neuen Partnern und dem Wiedersehen bekannter Gesichter nach derzeitigem Stand der Dinge nichts mehr im Wege.

DriversCheck auf der Flotte finden

Wie gewohnt findet die „Flotte! Der Branchentreff“ wieder auf dem Messegelände in Düsseldorf statt. Unter den 260 Ausstellern auf den über 12.000 Quadratmetern finden Sie auch das DriversCheck Team. An unserem Stand im Bereich C23 freuen wir uns auf Ihren Besuch.

Interessierten Fuhrparkverantwortlichen bieten wir einen tiefen Einblick in unsere einzigartige Technologie der Führerscheinkontrolle und erklären, warum sie bei uns etwas mehr bekommen als bei anderen Anbietern. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen vor Ort unsere neusten Updates rund um unsere Software zur elektronischen Führerscheinkontrolle und geben einen Ausblick auf anstehende Features und Verbesserungen.

Wir freuen uns auf den Austausch

Nicht weniger freuen wir uns über das Wiedersehen mit treuen DriversCheck Kunden. Zahlreiche Verbesserungen unserer Lösungen sind das Resultat eines engen Austausches mit unseren Bestandskunden. Wie hat sich Ihre Arbeit im Fuhrparkmanagement verändert? Was erwarten Sie von smarten digitalen Lösungen im Mobilitätsmanagement?

Lassen Sie uns gemeinsam ins Gespräch gehen! Besuchen Sie uns gerne am 15. Und 16. September am Stand C23 auf der Messe „Flotte! Der Branchentreff“. Sprechen Sie uns an, wenn Sie noch ein Ticket benötigen. Das DriversCheck Team freut sich auf Ihren Besuch!

 

Das wird bei der Prüfung auf Betriebssicherheit geprüft

Steht mit der Fahrzeugprüfung nach UVV auch die Hauptuntersuchung des Fahrzeugs auf dem Programm, wird bei der Fahrzeugprüfung lediglich die Arbeitssicherheit überprüft. Ist die Hauptuntersuchung allerdings erst im nächsten Jahr fällig, wird das Fahrzeug bei der UVV-Prüfung auf Verkehrs- und Arbeitssicherheit geprüft.

Info

Das wird im Rahmen der Arbeitssicherheit geprüft:

  • Befestigung Sitzplätze (oder bei Spezialfahrzeugen Liegeplätze)
  • Trittflächen, Stufen, Haltegriffe
  • Schalter und andere Betätigungseinrichtungen
  • Sicherung gegen unbefugte Nutzung (Schlösser)
  • Ladungssicherung
  • Bewegliche Fahrzeugteile (Türen, Motoraube, Kofferraum)
  • Vorhandene Warnkleidung
  • Ersatzradunterbringung
  • Vorhandensein der Betriebsanleitung des Herstellers
  • Befestigung der Einbauten, wie Navigationsgerät
Info

Das wird im Rahmen der Verkehrssicherheit geprüft:

  • Befestigung Sitzplätze (oder bei Spezialfahrzeugen Liegeplätze)
  • Trittflächen, Stufen, Haltegriffe
  • Schalter und andere Betätigungseinrichtungen
  • Sicherung gegen unbefugte Nutzung (Schlösser)
  • Ladungssicherung
  • Bewegliche Fahrzeugteile (Türen, Motoraube, Kofferraum)
  • Vorhandene Warnkleidung
  • Ersatzradunterbringung
  • Vorhandensein der Betriebsanleitung des Herstellers
  • Befestigung der Einbauten, wie Navigationsgerät

Ein Blick auf das Fahrzeug im Vorfeld kann sich durchaus lohnen, damit offensichtliche Mängel (z.B. fehlende Warnkleidung oder Betriebsanleitung) schon vor der Prüfung beseitigt werden können. Dadurch lässt sich der Erhalt der UVV-Prüfplakette ohne Mängelschein erhöhen.

Die drei Säulen der Fahrzeugprüfung

Ohnehin gehört die Sichtprüfung fest zur Arbeitssicherheit im Fuhrpark. Artikel 36 der DGUV Vorschrift 70 nimmt FahrerInnen in die Pflicht, ein Firmenfahrzeug vor Fahrtantritt auf die Funktionstüchtigkeit zu überprüfen. Mängel und Schäden, welche während der Nutzung entstanden sind, müssen ebenfalls dokumentiert und an Halter sowie nachfolgende FahrerInnen weitergegeben werden.

Die Arbeitssicherheit der Fahrzeuge steht somit grundsätzlich auf drei Säulen: der zweijährlichen Hauptuntersuchung, der jährlichen UVV-Prüfung sowie der täglichen Prüfung vor Fahrtantritt durch die FahrerInnen. Weil keine dieser Säulen die anderen mit einschließen oder ersetzen kann, gilt es, den Überblick zu behalten und alle Kontrollen sorgfältig zu organisieren.

Digitale Lösungen erleichtern die Organisation der Fahrzeugprüfung

Mit dem Erweiterungs-Modul “UVV Fahrzeugprüfung” bietet DriversCheck Fuhrparkverantwortlichen eine praktische und rechtssichere Lösung, um den Ansprüchen der Halterverantwortung gerecht zu werden.

Die Software sichert Sie sich nicht nur rechtlich ab, sondern erleichtert Ihnen ebenfalls den Arbeitsalltag. Durch reduzierte Organisations- und Kommunikationsprozesse sparen Sie Arbeitszeit – und damit Kosten.

Externer Link

Unsere neusten Beiträge

Halterhaftung im Fuhrpark: Das müssen Fuhrparkleiter beachten

In Ihrem Fuhrpark ist die Halterhaftung ein unvermeidbares Thema. Regelungen zu den Pflichten von Fahrzeughaltern finden sich im Gesetz an verschiedenen Stellen. Wir haben hier für Sie die wichtigsten Informationen zur Halterhaftung zusammengeführt.

Datenschutz-Vergleich bei der Führerscheinkontrolle: Manche Methoden sind bedenklich

Die Führerscheinkontrolle muss datenschutzkonform ablaufen – aber tut sie das auch immer? In diesem Beitrag widmen wir uns dem Umgang mit Daten bei der Führerscheinkontrolle. Im Rahmen der Halterhaftung ist die Führerscheinkontrolle zwar rechtlich vorgeschrieben, doch gerade bei der Ausgestaltung des Kontrollprozesses ist der Datenschutz höchst relevant.

In diesem Vergleich arbeiten wir heraus, welche Methoden der Führerscheinkontrolle Ihnen als FuhrparkmanagerIn rechtlich den Rücken stärkt – und gleichzeitig in der Praxis für wenig Arbeitsaufwand sorgen. Informationen zur DSGVO und dem Datenschutz im Fuhrpark finden Sie im ersten Teil unserer Beitragsserie.

Datenschutz im Fuhrpark: Ein Überblick

Der Schutz von personenbezogenen Daten sorgt im Unternehmen immer wieder für Debatten und Prozessveränderungen. Davon ist auch der Fuhrpark nicht befreit. Tatsächlich müssen hier laut Gesetz regelmäßig Daten erhoben und verarbeitet werden. Aus diesem Grund widmen wir uns in einer Beitragsserie dem Datenschutz im Fuhrpark. In diesem ersten Beitrag klären wir, worauf beim Datenschutz zu achten ist und welche Bereiche im Fuhrpark davon betroffen sind.

Paul Becht

Paul Becht

Teamleiter & Manager Marketing
mail icon pb@drivers-check.de

Logo DriversCheckFührerscheinkontrolle


Sichern Sie sich noch heute die elektronische Führerscheinkontrolle von morgen! Mit DriversCheck sind Sie immer auf der sicheren Seite.

        NEU: VideoIdent


Starten Sie noch heute mit der einzigartigen Ersterfassung vom Marktführer der elektronischen Führerscheinkontrolle.